Estoublon

Château d’Estoublon Béruguette

Reinsortiges natives Olivenöl extra

Das Château d’Estoublon Béruguette in der charakteristischen Apothekerflasche überzeugt auch die kritischen Prüfer des Fachmagazins "Der Feinschmecker". Bei der Prüfung 2010 wurde es mit dem Olio-Award ausgezeichnet.



Artikelnummer 3433110000634

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Château d’Estoublon Béruguette

Reinsortiges natives Olivenöl extra

Das Château d’Estoublon Béruguette in der charakteristischen Apothekerflasche überzeugt auch die kritischen Prüfer des Fachmagazins "Der Feinschmecker". Bei der Prüfung 2010 wurde es mit dem Olio-Award ausgezeichnet.

Dieses herrliche Olivenöl Château d’Estoublon Beruguette sollte es auf Rezept geben. 
 
Kein Wunder: Das reinsortige Château d’Estoublon aus Beruguette-Oliven hat eine unnachahmliche Aromenvielfalt: Estragon, Basilikum, grüne Äpfel und unreife Bananen verbunden mit dem harmonischen Geschmack von Nüssen und Pinienkernen machen das Olivenöl zu einem Gourmettraum.
Die Oliven-Sorte stammt aus der Hoch-Provence und dem Rhône-Delta. Sie hat eine gute Kälteresistenz, reagiert aber sensibel aufTrockenheit - daher genießt sie auch die sommerlichen Regengüsse imMonat August. Die Frucht hat eine gerippte, leicht asymmetrischeForm, üppiges Fruchtfleisch und besitzt einen hohen Ölanteil mit einemErtrag von 20 bis 22%.
 
Unser Tipp: Wir empfehlen das Öl zu geschmorten Artischocken oder zu Kaninchen auf korsische Art.

Über die Oliven und Öl - Herstellung

Angepflanzt zwischen dem Weingut und der aromatischen Buschlandschaft, bedecken die Olivenhaine 48 Hektar des herkunftsgeschützten AOC Vallée des Baux de Provence. Estoublon gehört zu den seltenen Anwesen in Alpilles, die ihre Oliven nach dem verheerenden Frost im Jahr 1956 neu pflanzen wollten. So blieb Estoublon der Geschichte von Oliven und Olivenöl in der Provence treu. Château d’Estoublon bedient sich generell für seine Olivenöle vier Olivensorten Grossane, Salonenque, Béruguette und Picholine. Diese werden ausschließlich von Anfang November bis Ende Dezember von Hand geerntet. Das ist auch die goldene Regel im Hause Estoublon. Die Erntehelfer sammeln die Oliven von den Bäumen mit einem kleinen Rechen ein, während ein feines Netz um die Zweige gelegt ist, um jeglichen Kontakt zwischen Oliven und Boden zu vermeiden. Bevor die Oliven dann in Kisten gestapelt in die Mühle kommen, werden Blätter und Äste von den Oliven entfernt.

Die AOC Bezeichnung setzt eine Verarbeitung der geernteten Oliven innerhalb von drei Tagen nach der Ernte voraus, um den Beginn der Gärung zu verhindern. Château d’Estoublon jedoch setzte diese Frist auf 24 Stunden herab, um so den Gesundheitszustand und die Qualität der Oliven sicher garantieren zu können. Auf einem Förderband erfolgt eine Waschung und weitere Trennung von restlichen Blättern an den Oliven. Anschließend mahlt die Mühle die Oliven zu einem dicken Brei, der dann in einer Maschine gepresst wird. Bei dem Pressvorgang fließt Öl langsam aus dem Olivenbrei. Das gewonnene Öl wird in einer Zentrifuge vom enthaltenen Wasser getrennt. Der gesamte Bearbeitungsvorgang dauert nicht länger als eine Stunde. Zur Kontrolle der Qualität, von Beginn der Ernte bis zur Fertigstellung, wird das neue Olivenöl sofort in den Keller des Château d’Estoublon gebracht, wo es mehrere Monate geschützt von Luft und Licht, im Schloss lagert. Das Extra Virgin Olivenöl von Château d’Estoublon besteht aus dem reinen Saft der Oliven, der aus der ersten Kaltpressung gewonnen wird. Eine Zugabe von chemischen Produkten und eine Raffination erfolgt nicht.

Artikeldetails

Durchschnittliche Nährwerte

Nährwertangaben pro 100 g
Energie 3.761 kJ/ 899 kcal
Fett
davon ges. Fettsäuren
90 g
15 g
Kohlenhydrate
davon Zucker
0 g
0 g
Eiweiß 0 g
Salz 0 g

verantwortlicher Lebensmittelunternehmer
ESTOUBLON SAS, Route de Maussane, BP2 Fontvieille, 13156 Tarascon Cedex, Frankreich

Das könnte Dich auch interessieren

Das hast Du zuletzt angesehen