Gewürzmühle Rosenheim

Weißer Muntok Pfeffer

Ganze Körner






* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Weißer Muntok Pfeffer

Ganze Körner

Anders als oftmals angenommen, ist weißer Pfeffer aus botanischer Sicht keine eigenständige Pflanze. Vielmehr handelt es sich um das gleiche Korn wie beim grünen oder schwarzen Pfeffer. Den Unterschied macht lediglich der Erntezeitpunkt und die Verarbeitung. Echter weißer Pfeffer, ähnlich wie der rote Kampot Pfeffer der Gewürzmühle Rosenheim, ist zumeist eine sehr spät gelesene Beere, die anschließend von ihrer Schale getrennt wird. Hierfür wird traditionellerweise das fermentierte, spät gelesene, rote Korn in Jutesäcken in Wasser eingeweicht, bevor sich die Früchte von der Schale lösen und durch treten mit den Füßen trennen lassen. Heutzutage ist es üblich die Schale Mithilfe von Enzymen vom Korn zu lösen um sie anschließend maschinell zu entfernen. Wie so oft gibt es auch hier leider fragwürdige Methoden, bei denen getrocknete Körner geschält oder gar gebleicht werden, was letztlich nichts mehr mit dem zu tun hat, was wir unter weißem Pfeffer verstehen.

Der weiße Muntok Pfeffer der Gewürzmühle Rosenheim stammt von der Insel Bangka östlich von Sumatra und gilt als der König der weißen Pfeffer. Er wird sorgfältig selektiert, bevor er in viel Handarbeit weiterverarbeitet wird. Die Aromen des harmonischen, vollreifen Pfeffers reichen von gereiften französischen Brie, über 'Kuhstallassoziationen' bis hin zu blumig und werden begleitet durch eine intensive Schärfe. Somit eignet sich dieser Pfeffer hervorragend zu Geflügel mit Sahnesoße, Quiche, Käse und Birnen, Ziegenkäse und Trauben.

Produktbeschreibung

Zutaten
Weisser Pfeffer

Artikeldetails

Verantwortlicher Lebensmittelunternehmer
Gewu00fcrzmu00fchle Simon Mendel GmbH, Im Gewerbegebiet 2, 83093 Bad Endorf, Deutschland

Weitere Topartikel

Alle ansehen

Das könnte Dich auch interessieren

Alle ansehen